top of page

SOLA 2021 - Tag 6, Dienstag 20. Juli 2021

Gestern haben die Kinder und Leitenden erfahren, dass unsere Clan-Anführer auf dem Lagerplatz festgehalten werden.

Damit sie möglichst schnell von ihrem Leid befreit werden können, machten sich alle früh am Morgen auf den Weg.

Am Lagerplatz angekommen, ist niemand zu sehen – wo sind unser Clan-Anführer? Wer steckt hinter der Entführung?

Die Frage erübrigt sich schnell. Plötzlich knallten Schüsse in die Luft. Die Entführer kamen auf uns zu und drohten, ruhig zu sein. Unsere Clan-Anführer möchten sie uns nicht so schnell wieder hergeben, dafür möchten sie natürlich Lösegeld. Doch damit gaben wir uns nicht zufrieden. Wir wollten wissen, ob es ihnen gut geht. Auf Wunsch von allen, wurden die Clan-Anführer gezeigt – gefesselt und völlig aufgelöst.

Da wir aber kein Geld mehr hatten, mussten wir uns dieses verdienen. Anhand einer Stafette hatten die Kinder die Möglichkeit, das Lösegeld zusammen zu bringen.

Doch die Zeit war knapp, die Entführer wurden ungeduldig und machten uns Dampf. «Machet schnell, sus chömmet ihr eui Clan-Afüehrer nüme über!» Diese Worte sassen und motivierten alle, um schneller zu sammeln. Als die ganzen CHF 8'000.- zusammen waren, fand die Übergabe statt.

Die Kinder befreiten endlich unsere vier Clan-Anführer. Die Entführer hatten was sie wollten und machten sich wieder aus dem Staub. Doch wir dürfen nicht ruhen, man weiss ja nie, wann sie wiederkommen werden…


Um die ganze Aufregung zu verdauen, fand am Nachmittag ein Sanität Block statt. Anhand diverser Rollenspiele, wie mit Schnittwunden, Verbrennungen, Schock etc., lernten die Kinder wie in diesen Situationen umzugehen ist. Wichtig dabei ist, dass man sich nie selbst in Gefahr bringt, immer zu helfen und nicht wegzusehen, Unfallstelle sichern, alarmieren und versorgen.

Da wir bereits Erfahrung mit Geld hatten, gab es nach dem z’Nacht einen Casinoabend. Viele Spiele standen zur Auswahl: Tabu, Black Jack, Frantic, Gummistiefel werfen, Armdrücken etc. Durch das Spielen konnten die Kinder Geld verdienen und sich so einen Drink an unserer hauseigenen Akeles-Bar genehmigen.

Der aufreibende, aber doch ereignisreiche Tag, geht zu Ende und alle gehen ins Bett.

186 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page