top of page

Jungwacht SOLA 2022, Tag 2: Knappenprüfung

Aktualisiert: 10. Sept. 2022

Nach dem Frühstück tauchte die Ritterbelegschaft wieder ins Programm ein. Bei dem neuen Spiel, «Schnurverbrennen» mussten alle vier Team so schnell wie möglich ein Feuer machen um die Schnur die auf 75cm befestigt war, zu durchtrennen. Hier wurde ihnen klar das der Gruppenzusammenhalt sehr wichtig ist und auch bei dem Zusammenleben in der Burg eine wichtige Rolle spielt. Beim «Baumfangis» packten auch alle wieder gemeinsam an um so schnell wie möglich alle Baumstämme aufeinander zu stapeln.

Am Nachmittag setzten wir die Ritterausbildung fort. Bei diversen Posten wie zum Beispiel einem Hindernisparcour oder diversen Völkerball Arten durften alle ihre Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Zielgenauigkeit zeigen. Nach diesen Sportlichen Aktivitäten ruhte man sich im Schatten aus und trank die ein oder andere Flasche Sirup... und natürlich auch Wasser.

Zum Znacht gab es eine super feine Gerstensuppe und kurz danach folgte schon der nächste Höhepunkt des Tages. Die Gruppen durften vor den Augen Grafen sowie auch seiner Tochter und der ganzen Belegschaft nacheinander einen Wasserparcour durchführen. Jeder Versuch zu Schummeln wurde knallhart von den beiden Leibwachen, Heimdall und Odin, sanktioniert. Danach wurden alle Pagen zu Knappen geschlagen. Während der ganzen Zeremonie tanzte Hofnarr Bill herum und jonglierte mit Fackeln, besser gesagt er versuchte es.


42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wieder einmal war es die warme Morgensonne, welche die Burg zum Erwachen brachte und die Butter am Frühstückbuffet schmelzen liess. Den Morgen verbrachten die auszubildenden Ritter damit, sich mit den

bottom of page