Lagerrückblick: GruLa der White Sharks / Bone Breakers


Montag 16. Juli 2018


Nach der Besammlung um 09:00 Uhr beim Pfarreiheim in Kirchberg sind die Gruppen Bone Breaker und White Sharks gemeinsam zu Fuss aufgebrochen, um den flüchtigen Räuber Hotzenplotz zu fassen. Nach einer kurzen Wanderung zum Bahnhof Bazenheid ist die Gruppe per Zug bis auf Näfels-Mollis gereist. Wieder zu Fuss ist es dann entlang dem Linth-Kanal bis ins Kuduheim weitergegangen. Nach dem Einpuffen und kurzer Siesta ist es dann weitergegangen mit dem Einrichten des Geländes. Zu Beginn wurde das schon zur Tradition gewordene Knebelfeld eingerichtet. Danach hat man sich auf der riesigen Wiese gegenüber dem Haus einem Volley- & Fussballfeld angenommen.Nach dem Einweihen der Spielfelder wurde dann bei einem leckeren Abendessen entspannt. Der erste Abend wurde dann mit einigen Gesellschaftsspielen aber auch kompetitiven Volleyballmatches abgerundet.

Dienstag 17. Juli 2018


Um 08:00 Uhr wurde bei Frühstück mit wunderschöner Aussicht in den Tag gestartet. In geselliger Runde wurden Knebel geschnitzt und getestet. Danach spielten alle gemeinsam einige Hosensackspiele. Nach einem kürzeren Mittag mit schmackhaftem Risotto, ging es direkt nach erledigten Ämtchen weiter mit einem Orientierungslauf. Nach erfolgreicher Suche wurden diverse unbekannte Zeichen gefunden, nach dem Entziffern zeigten die Hinweise, dass sich der Räuber Hotzenplotz ganz in der Nähe herumtreiben musste. Bei einer entspannenden Sauna konnte aber anschliessend so richtig heruntergefahren und gechillt werden.

Nach dem Abendessen ist es dann mit etwas Seiltechnik, Knotenkunde und Brötchen kneten bis zur Nachtruhe weitergegangen. Mitten in der Nacht wurden dann Kinder und Leiter durch laute Geräusche aus dem Erdgeschoss geweckt. Durch eine Spur, welche der Eindringling hinterlassen hatte, konnten wir die Verfolgung aufnehmen. Mithilfe aller konnte schlussendlich ein versteckter Hinweis gefunden werden. Aber was war da drauf?

Mittwoch 18, Juli 2018


Da wir die Nacht zuvor etwas wenig Schlaf erhalten haben, wurde das Morgenessen auf 10:00 Uhr verschoben. Der Brunch mit Ei & Speck, Birchermüesli und den selbstgemachten Brötchen schmeckte wunderbar. Nach dem Brunch sind wir dann dem Hinweis, welcher in der Nacht gefunden worden war, ins Freibad gefolgt. Dort konnten alle zusammen das heisse Wetter mit kühlem Wasser und Glace geniessen. Trotz aufmerksamer Augen wurden aber keine Spuren vom Räuber gefunden. Am frühen Abend sind alle zusammen wieder ins Lagerhaus aufgebrochen. Nach dem Abendessen wurden die Kinder mit einem Kinoabend im Carport überrascht. Nach einer spannenden Action-Komödie mit Popcorn und Getränk ist es dann auch schon wieder ins Bett gegangen.

Donnerstag 19. Juli 2018


Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es im Programm mit einem Räuber & Bulle weiter. Denn welche Vorbereitung wäre besser um einen Räuber zu fassen? Vorher wurden zum Einwärmen aber noch diverse kleine Hosensackspiele gespielt.



Vor dem Mittagessen kam dann plötzlich die Küche im Auto angerast. In gebrochener Sprache versuchten Sie uns zu erklären, was geschehen sei. Jemand mit grossem schwarzem Hut sei Ihnen vors Auto gesprungen. Sie hätten helfen wollen, aber der riesige Kerl sei einfach weggerannt. Dabei sei ihm etwas aus der Hosentasche gefallen. Um etwas zu verschnaufen und zur Stärkung, haben alle erst einmal schnell etwas gegessen. Danach haben alle zusammen diesen Zettel untersucht, welcher unserer Vermutung nach dem Räuber Hotzenplotz aus der Tasche gefallen war. Darin haben wir eine Karte gefunden. Darauf ist die Truppe kurzerhand aufgebrochen und der gefundenen Karte gefolgt. Nach einem kurzen Fussmarsch wurde ein humpelnder Mann im Gebüsch entdeckt. Durch seine Verletzung hatten wir diesen schnell überrumpelt und konnten den nun definitiv identifizierten Räuber Hotzenplotz gefangen nehmen. Nach dem der Räuber ins Lagerhaus transportiert wurde, gab es noch eine kurze Befragung.


Der Räuber wurde danach mit polizeilicher Hilfe auf den Polizeiposten gebracht. Nach den Formalitäten wurde der Räuber gemäss Aussage der Polizei in ein Gefängnis übergeben, wo er seine restlichen Tage verbringen wird. Hier sieht man ihn durch das Zellentür-Fensterchen im wohlverdienten Kittchen sitzen.

Freitag 20. Juli 2018

Nachdem der Räuber nun dingfest gemacht worden und somit eine grosse Mission erfüllt war, kam nun auch für die Bone Breaker & White Sharks die Zeit, sich für den Aufbruch Richtung heimatliches Toggenburg bereit zu machen. Am Morgen wurde das gesamte Lagerareal vom Schmutz befreit und wieder auf Vordermann gebracht.



Nach dem letzten Mittagessen sind wir dann zusammen in Richtung Näfels-Mollis aufgebrochen. Nach der Zugfahrt glücklich wieder in Bazenheid angekommen, wurde der Anstieg nach Kirchberg mit letzten Kräften in Vorzeigezeit gemeistert. Mit einem letzten kleinen Danke-schön-Dessert und einem Ninja gemeinsam mit den Eltern durfte sich das Leitungsteam dann verabschieden. Somit war das GruLa 2018 der Bone Breakers & White Sharks nun schon wieder Geschichte. Schön ist's gewesen und auch das Wetter hat ja bekanntlich in diesem Sommer allen Lagern viel Sonnenschein gebracht. Besten Dank für das entgegengebrachte Vertrauen.

Tapfer & Treu! Euer Leitungsteam Bone Breaker & White Sharks


#Gruppenlager #Sommerlager #WhiteSharks #BoneBreakers #LagerrückblickWhiteSharksBoneBreakers

47 Ansichten
  • Facebook Jungwacht
  • Instagram Jungwacht
  • LinkedIn Jungwacht
  • Facebook Blauring
  • Instagram Blauring

Kontakt

© Copyright Jungwacht / Blauring,
9533 Kirchberg. 

Whatsapp: +41 77 435 3410

Email JWK: JungwachtKirchberg@gmail.com

Email BRK: scharleitung@brkirchberg.ch

Adresse

Lerchenfeldstrasse 4

9533 Kirchberg SG