Kala 2018 Tagesbericht 20.7.18



Blauring

Da wir gestern Abend noch sehr lange am Hauptlagerplatz verbrachten und sich die Kinder erst sehr spät in den Zeltern zur Ruhe legen konnten, durften wir an diesem Tag etwas länger schlafen.

Nach einem späten Brunch ging es für den Blauring auch sehr entspannt weiter. Die T-Shirts, welche wir am Montag während des Geländespiels bemalt haben, konnten mit Textilstiften weiter verziert und angeschrieben werden. Der Kreativität der Kinder wurden keine Grenzen gesetzt, sodass sie ihr Andenken selbst gestalten durften.

Als die Kinder mit ihren Lagerandenken zufrieden waren, wurden sie zusammen mit der Jungwacht Kirchberg in vier gemischte Gruppen aufgeteilt. In diesen Gruppen, durften sie sich mit Blachen, Wolldecken, Holzlatten und Seilen eine Burg bauen. Doch während sich die vier Streitmächte versammelten, um auf dem Schlachtfeld ein erbittertes Burgball auszutragen, wurden sie auch schon wieder zum Mittagessen gerufen. Doch nach dem Essen ging der Kampf natürlich weiter. Bevor wir am Nachmittag für den Big Point zum Hauptlagerplatze aufbrachen,, wurden die Schlafzelte der Kinder und Leiter abgebrochen. So würden wir am Abreisetag weniger zu tun haben.

Wie versprochen erschien Morgon wieder in Akalanis und wollte die Herrschaft nun für immer an sich reissen .Als er aber merkte, dass wir ihm nicht gehorchen wollten, rief er sein Heer um ihm zu helfen. Diese erschienen aber nicht, da sie von uns in ein anderes Universum gezaubert wurden. In Wut wollte Morgon uns alle in Stein verwandeln. Um den Zauber abzuwehren, hielten wir uns einfach die Ohren zu. Matti und Flinn gelang es dann, Morgon zu überwältigen und zu fesseln. Damit Morgon nie mehr eine Bedrohung für Akalanis darstellen kann, versteinerten ihn alle Scharen zusammen mit einem Zauberspruch. Der Bösewicht ist besiegt.

Um uns vom Kala 2018 zu verabschieden wurden am Abend mit 8 verschiedenen und kunterbunten Scharen verschiedene Spiele gespielt. Von einem gigantischen Pferderennen, bis zu einem gemeinsamen Tanz war alles dabei.

Somit kommt ein tolles Kala 2018 zu einem wunderschönen Abschluss. Wir sind sehr froh, dabei gewesen zu sein. Und freuen uns schon auf ein nächstes Mal!

Jungwacht

Vorletzter Tag des Kantonslagers. Wir schlafen aus, denn am Vorabend haben wir lange gefeiert, dass wir den Schlüssel vom Tor von Akalanis wieder bei uns haben. Aufgrund des angesagten Regens haben wir bereits am Morgen einige Zelte abgebrochen und verräumt. Nach dem Packen spielten wir zusammen mit dem Blauring Kirchberg das Outdoor Burgball Spiel. Das funktioniert so: Aus einigen ausgewählten Materialien bauten die Gruppen in einer ersten Phase ihre Burgen auf. In den Burgen konnte man während des Spiels Schutz suchen vor den Gegnern. In der zweiten Halbzeit tauschten die Gruppen ihre Burgen. Bald schon rief die Küche zum Mittagessen. Zum Glück, denn das Spiel brachte auch den Magen zum Knurren. Nach dem Essen und den Ämtlis sind wir aufgebrochen, um uns ein letztes Mal mit allen anderen Teilnehmenden an einem Big Point auf dem Hauptlagerplatz zu treffen. Der Bösewicht Morgon hatte uns angedroht, dass er uns am Freitag wieder besuchen kommt. Er hatte angekündigt, dass er sehen wolle, was wir alles für ihn gebaut hatten und wie es läuft in Akalanis. Morgon war gar nicht zufrieden mit uns. Er war böse und wollte uns alle mit einem Zauber versteinern. Die Akalanen retten uns zum Glück vor der Versteinerung, denn sie wussten: Wer sich die Ohren zuhält, der wird nicht versteinert. Nach einem kurzen Kampf mit Morgon haben die Akalanen Morgon überwältigt und ihn an den Stuhl gefesselt. Um Morgon ein für alle Mal loszusein, hat Aliona den Versteinerungs-Zauberspruch gegen Morgon verwendet, den er gegen uns Jublaner verwenden wollte. Unter Mithilfe aller Jublaner gelang es schliesslich, den Zauberspruch gegen Morgon anzuwenden und den Bösewicht zu versteinern. Den versteinerten Morgon habe die Akalanen dann in den Kerker gebracht und die Türe tausendmal abgeschlossen. Bis am Abend war bereits vieles vom Lager abgebrochen und alle Kinder konnten im Küchenzelt schlafen, während es sich die Leiter unter dem Sarasani gemütlich machten. Morgen geht es bereits wieder nach Hause und dann wird das KALA 2018 bereits wieder vorbei sein. Bis glii.

Tapfer & Treu!

#Kala2018Tagesbericht2072018 #Zeltlager #Sommerlager #Lager #Akalanis

  • Facebook Jungwacht
  • Instagram Jungwacht
  • LinkedIn Jungwacht
  • Facebook Blauring
  • Instagram Blauring

Kontakt

© Copyright Jungwacht / Blauring,
9533 Kirchberg. 

Whatsapp: +41 77 435 3410

Email JWK: JungwachtKirchberg@gmail.com

Email BRK: scharleitung@brkirchberg.ch

Adresse

Lerchenfeldstrasse 4

9533 Kirchberg SG